Diese Seite drucken

Projektliste

Leistungsbewertungssystem: Beratung und Moderation der Projektgruppe zur Einführung eines Leistungsbewertungssystems. Durch einen konsequent lösungsfokussierten Ansatz konnte ein eigenes System entwickelt werden, das eine schnelle Zustimmung sowohl der Geschäftsleitung als auch des Betriebsrats fand.

Mitarbeiterfördergespräche: Beratung bei der Überarbeitung von Mitarbeiterfördergesprächen. Durchführung von Mitarbeiterinformationsveranstaltung und Schulung der Führungskräfte. Ergänzung des vorhandenen Instruments durch einen lösungsfokussierten Dialog. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel „Die Leistungswelle“.

Teamcoaching: In einem zahlenmäßig stark gewachsenen Team kam es zwischen den langjährigen Mitarbeitern und den Neuen immer wieder zu Spannungen. In Workshops wurde daran gearbeitet, die Zusammenarbeit zu verbessern und Strategien für den anspruchsvollen Situationsalltag zu entwickeln. Die Teamleitung wurde in einem begleitenden Führungskräftecoaching unterstützt, ihre Führungskompetenz auszubauen.

Teamcoaching: Innerhalb einer angespannten Personalsituation wurde ein Pflegeteam darin unterstützt, die Zusammenarbeit in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu gestalten und den Zusammenhalt zu stärken.

Führungskräftecoaching: Eine Führungskraft und ihr Stellvertreter wurden in einem gemeinsamen Führungskräftecoaching dabei unterstützt, die eigene Führungskompetenz auszubauen und die internen Abstimmungsprozesse zu optimieren.

Führungskräftecoaching: Eine stellvertretende Pflegedienstleiterin hatte den Eindruck, sich im Team nicht durchsetzen zu können. Im Coaching wurden verschiedene Strategien für den Umgang mit einzelnen Mitarbeitern entwickelt und die Voraussetzungen für ein gelingendes Mitarbeiterjahresgespräch geschaffen.

Führungsteam aufbauen: Nach einer Umstrukturierungsmaßnahme wurde ein Dreierteam beauftragt, die Abteilung zu leiten und weitere, vorgegebene Optimierungsschritte umzusetzen. Im Coaching wurde zunächst ein gemeinsames Führungsverständnis entwickelt und zentrale Arbeitsvorgänge abgestimmt.

Konfliktmoderation: Zwischen der Leitung eines Pflegeteams und unter den Mitarbeitern kam es immer wieder zu Reibereien vor allem wegen des Dienstplanes. Obwohl die Führungskraft aus ihrer Sicht alle Wünsche umsetzte, waren viele im Team unzufrieden. Im ersten Workshop wurde darauf geschaut, was trotz aller Schwierigkeiten trotzdem funktioniert, was die Stimmung total veränderte. Dieser Schritt war die Grundlage für die Entwicklung von Lösungen verschiedener Fragen. In Follow-up-Workshops wurden die Veränderungsschritte nachhaltig gesichert.

Konfliktmoderation: Ausgelöst durch tiefgreifende technische Umstellungen eskalierte ein schon länger schwelender Konflikt zwischen Leitung und technischen Mitarbeitern einer Klinik. Ressourcenorientiertes Einzelcoaching für die Leitung und lösungsfokussierte Teamworkshops halfen bei der Konflikt-Deeskalation und schufen die Grundlage dafür, neue Abläufe gemeinsam zu gestalten.